Atrium-Cup

2016

Siegerehrung

Auf Grund der "etwas" fortgeschrittenen Zeit konnten leider nicht mehr alle an der Siegerehrung teilnehmen 😴
 3.Platz Manuela Apel
1.Platz Mirko Schmid und 3.Platz Thomas Witt

Ergebnisse


Bildunterschrift hinzufügen

 

Glückwunsch!

Der 4.Start

Der 3.Start

Der 2.Start

Der 1.Start



 
 6.offenes Vereinsturnier
„Atrium-Cup“ Weimar 2016

Ausschreibung
Veranstalter/Ausrichter:
Weimarer Bowlingfüchse 04 e.V.
Termin:
20.11.2016 Gemäß dem Thüringer Feiertagsgesetz zum Totensonntag (GVBI.S.1221 §6) handelt es sich nicht um eine öffentliche Sportveranstaltung

Austragungsort:
Superbowl Weimar, Friedensstr.1, 99423 Weimar

Teilnehmer:
Interessierte Sport- und Freizeitbowler

Wettbewerb:
Einzelturnier mit Handicap, ohne Finale mit getrennter Wertung für Damen und Herren, mit Ranglistenwertung

Spielmodus:
6 Spiele amerikanische Spielweise, Bahnwechsel erfolgt nach jedem Spiel, über die Platzierung entscheidet der Pinfall inklusive Handicap.

Handicap:
Jeder Sportler erhält einen Bonus von 100% der Differenz von 190 Pins (Herren) bzw. 170 Pins (Damen) zu seinem aktuellen Jahresdurchschnitt der aktuellen RLK, aber max. 30 Pins pro Spiel, Spieler/-innen mit einem Schnitt ab 190/170 erhalten keinen Bonus. Der Nachweis erfolgt mit gültiger RLK 2016/2017 bei einer Mindestspielzahl von 18 Wertungsspielen in der Saison 2015/2016. DBU-Spieler/-innen ohne diesen Nachweis werden mit 190/170 Pins eingeordnet. Freizeitsportler mit Hausball erhalten einen Grundbonus von 30 Pins. Freizeitsportler mit Leistungsnachweis der Hausbahn/Hausliga und eigenem Ball werden entsprechend ihres Nachweises eingeordnet – mit eigenem Ball und ohne Leistungsnachweis mit 190/170 Pins. Falsche Angaben führen zur Disqualifikation. Nachkommastellen werden bei der Berechnung des Handicaps weggelassen. Bei Unstimmigkeiten in der Handicap-Einstufung entscheidet die Turnierleitung.

Ergebnisgleichheit:
Bei Pingleichheit wird der Spieler besser platziert, der das geringere Handicap hat, sollte immer noch Gleichheit bestehen, zählt das höhere Einzelspiel ohne Handicap, danach die geringere Differenz zwischen höchsten und niedrigsten Spiel ohne Handicap.

Ehrungen:
Jeweils für die 3 bestplatzierten Damen und Herren

1.Platz: Trainingszuschuss 150 €
2.Platz: Trainingszuschuss 100 €
3.Platz: Trainingszuschuss   80 €

Startgeld:
24 € inklusive Spielgeld

Ohne Vorauszahlung des Startgeldes bis 15.11.2016 (Zahlungseingang) auf das Vereinskonto erfolgt kein Startrecht. Bei Nichtantritt der Disqualifikation eines Spielers verfällt das Startgeld zugunsten des Turnierfonds. Eine Eintragung in die offizielle Startliste, erfolgt erst nach Zahlungseingang!

Startzeiten:
Es stehen 96 Startplätze zur Verfügung – 24 bei jedem Start

1.Start 08:30 Uhr
2.Start 11:30 Uhr
3.Start 14:30 Uhr
4.Start 17:30 Uhr

Bahnpflege vor jedem Start

Die Einspielzeit beginnt 10 min vor dem Start. Bitte rechtzeitig vor dem Start anwesend sein, um die Handicapeinstufung und Bahnverteilung zu erhalten.

Anmeldung:
Nur auf dem Vereinsblog
rechts unter Kontakt, Stichwort „Atrium-Cup“

Meldeschluss ist der 14.11.216

Zahlung:
Empfänger: Weimarer Bowlingfüchse 04 e.V.
VR Bank Weimar e.G.
BLZ: 82064188
Kontonummer: 3041298
IBAN: DE96 8206 4188 0003 0412 98
Verwendungszweck: Spielername+Atrium-Cup+Start 1,2,3 und/oder 4

Mit der Überweisung des Startgeldes erkennt der/die Spieler/-in die Bedingungen der vorliegenden Ausschreibung an und gibt sein Einverständnis zur Veröffentlichung von Ergebnissen, Bildern und Videos auf unterschiedlichen Plattformen.

Die Erlöse aus dem Atrium-Cup werden für krebskranke Kinder, deren Geschwister und den Jugendlichen unseres Vereins verwendet.

Vorstand Weimarer Bowlingfüchse 04 e.V.



Der Atrium-Cup 2016 findet am 20.11.2016 statt. Die Ausschreibung kommt ca. in einer Woche, sobald das Turnier offiziell genehmigt ist.

2015

 Die Sieger/-innen


 

Ergebnisse

Name HC Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3 Spiel 4 Spiel 5 Spiel 6 Gesamt Gesamt+HC Schnitt Schnitt+HC
Porsche, Anja 0 194 185 163 267 222 188 1219 1219 203,17 203,17
Könitzer, Yvonne 30 150 184 181 166 155 146 982 1162 163,67 193,67
Löhning, Katja 0 179 182 190 147 214 234 1146 1146 191,00 191,00
Fleischhacker, Laura 19 159 171 191 186 161 152 1020 1134 170,00 189,00
Hoffmann, Nancy 30 157 161 180 142 140 133 913 1093 152,17 182,17
Eichhorn, Cornelia 5 168 162 202 159 187 158 1036 1066 172,67 177,67
Schmidt, Kati 0 159 223 168 191 156 161 1058 1058 176,33 176,33
Bölte, Jennifer 27 160 187 142 130 142 134 895 1057 149,17 176,17
Schäfer, Claudia 0 188 145 203 178 180 158 1052 1052 175,33 175,33
Dierl, Magaritta 5 152 143 180 211 191 136 1013 1043 168,83 173,83
Apel, Manuela 30 163 166 137 121 142 134 863 1043 143,83 173,83
Müller-Landgraf, Isabell 30 149 121 128 153 152 126 829 1009 138,17 168,17
Hofmann, Vivian 0 164 182 142 169 173 176 1006 1006 167,67 167,67
Schulze, Karin 15 163 154 117 167 120 177 898 988 149,67 164,67
Piquardt, Sheila 30 150 142 110 137 137 116 792 972 132,00 162,00
Dockhorn, Juliane 9 153 166 147 122 178 151 917 971 152,83 161,83
Porsche, Ingrid 12 157 108 169 127 176 161 898 970 149,67 161,67
Natke, Rita 10 145 160 152 147 150 153 907 967 151,17 161,17
Neumann, Monika 30 139 101 122 142 105 123 732 912 122,00 152,00

 

Name C Spiel 1 Spiel 2 Spiel 3 Spiel 4 Spiel 5 Spiel 6 Gesamt Gesamt+HC Schnitt Schnitt+HC
Elliott, Jacob 0 215 246 223 287 217 247 1435 1435 239,17 239,17
Julius, Mario 25 222 173 183 189 208 278 1253 1403 208,83 233,83
Axt, Uwe 0 245 216 277 233 211 216 1398 1398 233,00 233,00
Schmid, Mirko 0 205 288 233 205 201 239 1371 1371 228,50 228,50
Wagner, Marcel 0 237 201 238 248 199 234 1357 1357 226,17 226,17
Marthin, Jan 6 212 279 189 210 214 204 1308 1344 218,00 224,00
Wellner, Christoph 1 245 269 217 244 173 187 1335 1341 222,50 223,50
Witt, Anton 20 214 258 210 138 201 189 1210 1330 201,67 221,67
Thümmler, Alexander 0 198 226 287 182 233 198 1324 1324 220,67 220,67
Thieme, Vincent Ramon 8 204 215 185 224 222 202 1252 1300 208,67 216,67
Wiegleb, Danny 27 173 248 179 171 162 203 1136 1298 189,33 216,33
Frey, Frank-Peter 0 224 152 237 258 183 236 1290 1290 215,00 215,00
Krupinski, Michael 29 169 225 179 179 182 179 1113 1287 185,50 214,50
Kirchberger, Robert 30 183 165 197 182 190 186 1103 1283 183,83 213,83
Radke, Till 17 225 157 164 187 245 199 1177 1279 196,17 213,17
Große, Daniel 0 180 235 196 267 168 233 1279 1279 213,17 213,17
Witt, Thomas 30 210 155 177 210 164 181 1097 1277 182,83 212,83
Hering, Andreas 15 188 204 196 171 225 199 1183 1273 197,17 212,17
Löhning, Lorenz 30 171 163 180 216 204 155 1089 1269 181,50 211,50
Gottlöber, Christoph 22 204 230 179 159 165 198 1135 1267 189,17 211,17
Fischer, Kai 11 190 243 164 196 224 181 1198 1264 199,67 210,67
Behrendt, Daniel 0 201 191 184 227 203 248 1254 1254 209,00 209,00
Witt, Thomas 30 202 190 134 180 185 181 1072 1252 178,67 208,67
Haubold, Lucas 30 181 192 164 151 213 171 1072 1252 178,67 208,67
Rümenapp, Michael 24 164 168 216 185 167 200 1100 1244 183,33 207,33
Schubert, René 22 191 172 213 137 190 208 1111 1243 185,17 207,17
Löhning, Steffen 1 207 193 236 237 225 137 1235 1241 205,83 206,83
Eisert, Andreas 19 172 176 238 154 211 172 1123 1237 187,17 206,17
Freygang, Tom 0 214 190 213 227 181 209 1234 1234 205,67 205,67
Keil, Marcel 0 213 187 245 236 145 206 1232 1232 205,33 205,33
Schulz, Candy 25 210 179 158 178 185 170 1080 1230 180,00 205,00
Kühn, Mike 2 220 224 170 236 172 195 1217 1229 202,83 204,83
Berger, Steffen 6 170 228 190 213 192 196 1189 1225 198,17 204,17
Schröder, Günter 17 200 168 228 183 166 174 1119 1221 186,50 203,50
Fischer, Kai 11 220 200 162 186 169 212 1149 1215 191,50 202,50
Samtleben, Klaus 15 194 235 153 223 157 160 1122 1212 187,00 202,00
Schäfer, Frank 5 205 238 171 192 193 183 1182 1212 197,00 202,00
Seeger, Michael 16 155 200 187 181 173 218 1114 1210 185,67 201,67
Keil, Marcel 0 121 241 200 192 210 242 1206 1206 201,00 201,00
Hähner, Marcel 6 214 233 177 154 178 210 1166 1202 194,33 200,33
Behrendt, Daniel 0 236 179 237 202 157 191 1202 1202 200,33 200,33
Lange, René 8 239 201 200 185 162 160 1147 1195 191,17 199,17
Müller, Ekkehard 30 180 152 133 148 154 244 1011 1191 168,50 198,50
Hohmann, Frank 16 215 161 173 167 142 234 1092 1188 182,00 198,00
Zitzmann, Alexander 13 162 187 201 193 179 184 1106 1184 184,33 197,33
Mewes, Frank 17 173 171 181 211 191 154 1081 1183 180,17 197,17
Lange, René 8 214 147 214 170 166 222 1133 1181 188,83 196,83
Rößler, Ronny 23 228 153 162 181 162 151 1037 1175 172,83 195,83
Fischer, Kai 11 138 181 201 182 204 202 1108 1174 184,67 195,67
Seyfahrth, Tino 22 168 184 128 189 167 202 1038 1170 173,00 195,00
Höfer, Kurt 24 182 187 180 166 194 116 1025 1169 170,83 194,83
Haun, Frank 20 167 133 199 202 181 167 1049 1169 174,83 194,83
Weiße, Torsten 22 158 248 125 157 182 166 1036 1168 172,67 194,67
Hoke, Robby 30 157 144 176 163 160 188 988 1168 164,67 194,67
Schäfer, Frank 5 177 187 173 198 212 191 1138 1168 189,67 194,67
Blankenburg, Ingo 25 181 139 187 175 143 183 1008 1158 168,00 193,00
Müller, Robert 30 199 162 164 162 136 147 970 1150 161,67 191,67
Seeger, Michael 16 158 179 138 184 179 216 1054 1150 175,67 191,67
Dittrich, Kai 24 180 156 188 168 150 156 998 1142 166,33 190,33
Deuschle, Luca 30 159 139 177 156 159 167 957 1137 159,50 189,50
Bauer, Ronny 30 151 140 145 160 146 213 955 1135 159,17 189,17
Lindig, Ralf 2 161 205 169 205 193 190 1123 1135 187,17 189,17
Fuchs, Frank 14 168 177 164 210 155 176 1050 1134 175,00 189,00
Hütter, Klaus-Jürgen 20 147 150 160 211 150 193 1011 1131 168,50 188,50
Bauer, Ronny 30 181 175 161 165 129 135 946 1126 157,67 187,67
Haun, André 9 184 212 179 192 150 150 1067 1121 177,83 186,83
Heilek, Michael 18 161 180 172 146 172 174 1005 1113 167,50 185,50
Berl, Vasco 30 165 153 132 148 186 139 923 1103 153,83 183,83
Hoke, Robby 30 144 158 160 126 166 169 923 1103 153,83 183,83
Berger, Marcel 6 195 155 170 215 143 171 1049 1085 174,83 180,83
Prousa, Mike 9 180 185 176 172 168 141 1022 1076 170,33 179,33
Roggow, Dietmar 10 141 190 181 160 174 169 1015 1075 169,17 179,17
Schwarz, Philippe 11 175 182 186 163 163 134 1003 1069 167,17 178,17
Höfer, Patrick 30 147 125 140 178 136 149 875 1055 145,83 175,83
Ludwig, Olaf 30 156 126 142 146 144 140 854 1034 142,33 172,33
Hoke, Robby 30 122 127 147 160 144 122 822 1002 137,00 167,00
Deuschle, Silvio 0 156 135 148 163 170 150 922 922 153,67 153,67

Die Starter

1.Start


2.Start

3.Start

4.Start

 
 

Info: Das Turnier ist ein Landesturnier, also bitte nur im LV Thüringen gemeldete Spieler anmelden!



5.offenes Vereinsturnier
„Atrium-Cup“ Weimar 2015
Ausschreibung

Veranstalter/Ausrichter:
Weimarer Bowlingfüchse 04 e.V.
Termin:
22.11.2015 Gemäß dem Thüringer Feiertagsgesetz zum Totensonntag (GVBI.S.1221 §6) handelt es sich nicht um eine öffentliche Sportveranstaltung

Austragungsort:
Superbowl Weimar, Friedensstr.1, 99423 Weimar

Teilnehmer:
Interessierte Sport- und Freizeitbowler

Wettbewerb:
Einzelturnier mit Handicap, ohne Finale mit getrennter Wertung für Damen und Herren, mit Ranglistenwertung

Spielmodus:
6 Spiele amerikanische Spielweise, Bahnwechsel erfolgt nach jedem Spiel, über die Platzierung entscheidet der Pinfall inklusive Handicap.

Handicap:
Jeder Sportler erhält einen Bonus von 100% der Differenz von 190 Pins (Herren) bzw. 170 Pins (Damen) zu seinem aktuellen Jahresdurchschnitt der aktuellen RLK, aber max. 30 Pins pro Spiel, Spieler/-innen mit einem Schnitt ab 190/170 erhalten keinen Bonus. Der Nachweis erfolgt mit gültiger RLK 2015/2016 bei einer Mindestspielzahl von 18 Wertungsspielen in der Saison 2014/2015. DBU-Spieler/-innen ohne diesen Nachweis werden mit 190/170 Pins eingeordnet. Freizeitsportler mit Hausball erhalten einen Grundbonus von 30 Pins. Freizeitsportler mit Leistungsnachweis der Hausbahn/Hausliga und eigenem Ball werden entsprechend ihres Nachweises eingeordnet – mit eigenem Ball und ohne Leistungsnachweis mit 190/170 Pins. Falsche Angaben führen zur Disqualifikation. Nachkommastellen werden bei der Berechnung des Handicaps weggelassen. Bei Unstimmigkeiten in der Handicap-Einstufung entscheidet die Turnierleitung.

Ergebnisgleichheit:
Bei Pingleichheit wird der Spieler besser platziert, der das geringere Handicap hat, sollte immer noch Gleichheit bestehen, zählt das höhere Einzelspiel ohne Handicap, danach die geringere Differenz zwischen höchsten und niedrigsten Spiel ohne Handicap.

Ehrungen:
Jeweils für die 3 bestplatzierten Damen und Herren

1.Platz: Trainingszuschuss 150 €
2.Platz: Trainingszuschuss 100 €
3.Platz: Trainingszuschuss   80 €

Startgeld:
24 € inklusive Spielgeld

Ohne Vorauszahlung des Startgeldes bis 11.11.2015 (Zahlungseingang) auf das Vereinskonto erfolgt kein Startrecht. Bei Nichtantritt der Disqualifikation eines Spielers verfällt das Startgeld zugunsten des Turnierfonds. Eine Eintragung in die offizielle Startliste, erfolgt erst nach Zahlungseingang!

Startzeiten:
Es stehen 96 Startplätze zur Verfügung – 24 bei jedem Start

1.Start 08:30 Uhr
2.Start 11:30 Uhr
3.Start 14:30 Uhr
4.Start 17:30 Uhr

Bahnpflege vor jedem Start

Die Einspielzeit beginnt 10 min vor dem Start. Bitte rechtzeitig vor dem Start anwesend sein, um die Handicapeinstufung und Bahnverteilung zu erhalten.

Anmeldung:
Nur auf dem Vereinsblog
rechts unter Kontakt, Stichwort „Atrium-Cup“

Meldeschluss ist der 05.11.215

Zahlung:
Empfänger: Weimarer Bowlingfüchse 04 e.V.
VR Bank Weimar e.G.
BLZ: 82064188
Kontonummer: 3041298
IBAN: DE96 8206 4188 0003 0412 98
Verwendungszweck: Spielername+Atrium-Cup+Start 1,2,3 und/oder 4


Mit der Überweisung des Startgeldes erkennt der/die Spieler/-in die Bedingungen der vorliegenden Ausschreibung an und gibt sein Einverständnis zur Veröffentlichung von Ergebnissen, Bildern und Videos auf unterschiedlichen Plattformen.

Die Erlöse aus dem Atrium-Cup werden für krebskranke Kinder, deren Geschwister und den Jugendlichen unseres Vereins verwendet.

Vorstand Weimarer Bowlingfüchse 04 e.V.

 

Ausschreibung zum Download

 

2014



(zum Vergrößern auf die Tabellen klicken)
















4.offenes Vereinsturnier
„Atrium-Cup“ Weimar 2014

Ausschreibung


Veranstalter/             
Ausrichter:                 Weimarer Bowlingfüchse 04 e.V.

Termin:                      23.11.2014
Gemäß dem Thüringer Feiertagsgesetz zum Totensonntag (GVBI.S.1221 §6) handelt es sich nicht um eine öffentliche Sportveranstaltung.
                                  
Austragungsort:         Superbowl Weimar, Friedensstraße 1, 99423 Weimar

Teilnehmer:               interessierte Sport- und Freizeitbowler
                                  
Wettbewerb:              Einzelturnier mit Handicap, ohne Finale mit getrennter Wertung für
                                   Damen und Herren, mit Ranglistenwertung

Spielmodus:               6 Spiele amerikanische Spielweise, Bahnenwechsel erfolgt nach jedem
Spiel, über die Platzierung entscheidet der Pinfall inklusive
Handicap.

Handicap:                   Jeder Sportler erhält einen Bonus von 100% der Differenz von 190 Pins (Herren) bzw.  170 Pins (Damen) zu seinem Jahresdurchschnitt der aktuellen RLK, aber max. 30 Pins pro Spiel, Spieler mit einem Schnitt ab 190/170 Pins erhalten keinen Bonus.
                                   
                                   Der Nachweis erfolgt mit gültiger RLK 2014/2015  bei einer Mindestanzahl von 18 Wertungsspielen in der Saison 2013/2014.
                                   DBU - Spieler ohne diesen Nachweis werden mit 190 /170 Pins eingeordnet. Freizeitsportler mit Hausball erhalten einen Grundbonus von 30 Pins. Freizeitsportler mit Leistungsnachweis der Hausbahn/Hausliga und eigenem Ball werden entsprechend ihres Nachweises eingeordnet –
                                   mit eigenem Ball und ohne Leistungsnachweis mit 190/170 Pins.
Falsche Angaben führen zur Disqualifikation. Nachkommastellen werden bei der Berechnung des Handicaps weggelassen. Bei Unstimmigkeiten in der Handicap-Einstufung entscheidet die Turnierleitung.


Ergebnis-
gleichheit:                  Bei Pingleichheit wird der Spieler besser platziert, der den geringeren Handicapbonus hat, sollte auch der gleich sein, zählt das höhere Einzelspiel ohne Handicapbonus, danach die geringere Differenz zwischen höchstem und niedrigstem Spiel ohne Handicap.


Ehrungen:                  Für die jeweils 3 bestplatzierten Damen und Herren:
                                  
                                   1.Platz:  100,-€  Trainingszuschuss
                                   2.Platz:    75,-€  Trainingszuschuss
                                   3.Platz:    50,-€  Trainingszuschuss
                                   

Startgeld:                   20,- € inkl. Spielgeld
                                   
Ohne Vorauszahlung des Startgelds bis 12.11.2014 (Zahlungseingang) auf das Vereinskonto erfolgt kein Startrecht. Bei Nichtantritt oder Disqualifikation eines Spielers verfällt das Startgeld zugunsten des Turnierfonds.
Eine Eintragung in die offizielle Starterliste, erfolgt erst nach Zahlungseingang!


Startzeiten:                Es stehen insgesamt 72 Startplätze zur Verfügung,
                                  24 bei jedem Start.
                                  Sonntag 23.11.2014    09:00Uhr (1.Start)
                                  Sonntag 23.11.2014    12:00Uhr (2.Start)
                                  Sonntag 23.11.2014    15:00Uhr (3.Start)

                                  Bahnpflege:    Vor jedem der 3 Starts

                                  Die Einspielzeit beginnt 10 Minuten vor dem Start.
                                  Bitte rechtzeitig vor dem Start anwesend sein, um die Handicapeinstufung und                                   Bahnzuteilung zu erhalten.

Anmeldung:              auf dem Vereinsblog

rechts unter Kontakt, Stichwort "Atrium-Cup"
                                   
                                  Meldeschluss ist der 06.11.2014
                                  Mehrfachstarts sind grundsätzlich möglich
                                  Bei Mehrfachstarts geht nur die beste 6er Serie in die Wertung ein.


Zahlung:                     VR Bank Weimar e.G., BLZ 82064188, Kto.3041298,
                                                            (IBAN: DE96 8206 4188 0003 0412 98)
                                   Empf.: Weimarer Bowlingfüchse 04 e.V.
                                   Verwendungszweck: Spielername + Atrium-Cup+Start1oder 2oder3

Mit der Überweisung des Startgeldes erkennt der/die Spieler/in die Bedingungen der vorliegenden Ausschreibung an und gibt sein Einverständnis zur Veröffentlichung von Ergebnissen, Bildern und Videos auf unterschiedlichen Plattformen.
                                                                                             
Die Erlöse aus dem Atrium-Cup werden - wie auch die für den Geschwistertag im Februar 2014 eingesammelten Geld- und Sachspenden - für krebskranke Kinder, deren Geschwister und die Jugendlichen unseres Vereins verwendet.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen